Eintracht verschafft sich gute Ausgangslage für Oberliga-Finaleinzug

Eintracht verschafft sich gute Ausgangslage für Oberliga-Finaleinzug

16:21 Auswärtssieg in Köln-Mülheim.

Folgende Kämpfe konnten wir auf der Matte für uns entscheiden:
130 kg Greco: Martin Ottos Gegner hat in dieser Saison bisher nur einmal verloren: Gegen Martin. In der ersten Runde kann Martin ihn zweimal drehen und einmal unter Aufwendung all seiner Kraft aus der Kopfklammer werfen. Die 7:0 Pausenführung baut Martin in Runde 2 aus, indem er eine weitere Bodenlage erkämpft. So bereitet er seinem Gegner die zweite Saisonniederlage.
66 kg Freistil: Saidazam Karimov geht gegen Abdullah Sulejmanov in der ersten Runde mit 4:1 in Führung, auch weil er einen Konterversuch seines Gegners gekonnt abfängt. In einer wilden Schlussphase behält er die Oberhand und gewinnt mit 7:8. Für den Kölner ist es die erste Niederlage in dieser Saison.
86 kg Greco: Marco Kreutz kann früh eine Kopfklammer seines Gegners kontern und diesen im Anschluss beinahe per Hammerlock schultern.
In der zweiten Runde kann Marco den Druck seines Gegners ausnutzen und ihn am Mattenrand einen Kopfzug verpassen. 9:2 Punktsieg für Marco.
80 kg Freistil: Max Otto kann seinen jugendlichen Gegner bereits nach einer Minute schultern.
75 kg Freistil: Ibragim Veliyev erkämpft einen ungefährdeten 16:2 Punktsieg.
Entscheidend war letztendlich auch, dass unsere Ringer, wenn sie eine Niederlage hinnehmen mussten alles gegeben haben, diese klein zu halten.

Wir sind zuversichtlich, dass wir am Samstag, 3. Dezember, um 19:30 Uhr in der Indahalle den Finaleinzug erringen können.
Im Vorkampf ab 18 Uhr trifft die 2. Mannschaft auf den KSV Hohenlimburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner