Durchsuchen nach
Category: Ringen

Zweimal Bronze beim internationalen Saitiev Turnier in Eupen 🥉🥉🔥

Zweimal Bronze beim internationalen Saitiev Turnier in Eupen 🥉🥉🔥

Mit sechs Teilnehmern waren wir diesen Samstag beim 6. internationalen Saitiev Turnier vertreten. Mit Said Azam Karimov und Angel Burlacu errangen zwei Walheimer einen Podestplatz. 💪
Said Azam (71 kg, U23) konnte nahtlos an seinen starken Auftritt beim internationalen Grenzlandturnier anknüpfen, wo er vor ein paar Wochen 2. wurde. Im ersten Kampf legte er rasant los, holte 4 Punkte mit einem  Doppelbeinangriff und eine im Freistil so seltene 5er-Wertung mit einem wunderbaren Suplex. Als er nach 29 Sekunden seinen Gegner für eine weitere 1 von der Matte schob war der Kampf bereits vorzeitig mit 10:0 gewonnen.
Im zweiten Kampf besiegte er den starken Kirchlinder Oberliga-Ringer Heydari mit 8:5.
Im Halbfinale gegen den Berliner Shareer, machte sich  bemerkbar, dass Azam unter der Woche noch krank war. Gegen Kampfende ging der Hauptstadtringer mit 5:5 durch letzte Wertung in Führung, Azam riskierte alles um das Blatt noch zu wenden und unterlag 5:7. Die Bronzemedaille lies er sich allerdings nicht nehmen: Im Kampf um Platz 3 bezwang er Ali Vistev von Lutte Namur mit 10:0 nach der ersten Kampfminute und verdiente sich ein Extralob des Trainerteams. 🥉🔥
Angel Burlacu (U17) trat mit Hinblick auf die kommende Saison erstmals in der 80 kg Klasse an. Der Sprung in die neue Klasse gelang ihm gut: Zunächst besiegte er den starken Elsässer Vissaydiev in einem harten Kampf mit 6:7, dann den Essener Dzhamaluev noch vor der Pause mit 10:0.
Den Favoriten aus Hamburg und Mülheim unterlag er aber noch und verdiente sich so ebenfalls Platz 3. 🥉👏
Nikita Michaltschuk und Philip Hild (71 kg, U17) hatten das Pech gleich im ersten Kampf aufeinander zu treffen. In einem zerfahrenen Kampf setzte sich Nikita mit 5:3 durch. Im Halbfinale traf er auf den späteren Turniersieger Salakhuddin vom Weddinger RV. Die beiden duellierten sich über die volle Kampfzeit und schlussendlich zog der Berliner ins Finale ein. Im Kampf um Platz 3 hatte Nikita mit 8:14 erneut das Nachsehen und beendete das Turnier als Fünftplatzierter.
Majid Ostadghaderi (74 kg, U23), für den es der erste Wettkampf nach seiner Bänderverletzung war, unterlag im ersten Kampf knapp mit 4:1 und schied früh aus.
Bogdan Tarasov (65 kg, U17) schied ebenfalls aus, nachdem er im ersten Kampf bei seinem Durchdreher abgefangen und geschultert worden war.
Neben unseren eigenen Ringern war mit Mansur Baitazaev vom RV Kelmis (51 kg, U17) ein weiterer Ringer unserer Mannschaft für die kommende Saison am Start. Mansur überragte die Konkurrenz in seiner Klasse, gewann zwei seiner Kämpfe vorzeitig und besiegte den amtierenden Deutschen Meister Mike Seel mit 4:0. Ein hochverdienter Turniersieg für den jungen Kelmiser! 🏆😲
Es gibt also einiges auf das wir uns im Hinblick auf die kommende Saison freuen können. Am 24. August geht es los mit dem Heimkampf gegen Sport-Union Annen. 🔥
Wir freuen uns auf euch! 😃

Deutsche Meisterschaften 2024

Deutsche Meisterschaften 2024

Nina Hemmer verlässt die große Bühne als Deutsche Meisterin 🏅🤼‍♀️ Nazim Aras verpasst verletzt das Siegertreppchen 🤕

Vergangenes Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften in der Untermainhalle Elsenfeld statt.
Unsere Mannschaftsringerin Nina Hemmer (Heimatverein AC Ückerath) ging ein letztes Mal an den Start. Mit 3 vorzeitigen Siegen überragte sie die Konkurrenz und sicherte sich den Titel in der 57 kg Klasse. 🏅 Im Anschluss sorgte Nina für einen emotionalen Moment als sie einen ihrer Ringerschuhe auf der Matte auszog und so das Ende ihrer beeindruckenden nationalen Karriere bekanntgab. Wir können nur gratulieren und wiederholen wie stolz wir sind Nina im Team zu haben!👏👸
Und wir dürfen auch aufatmen, denn in der Liga wird Nina weiter für die Eintracht auf Punktejagd gehen! 😁
Ebenso erfolgreich begann das Turnier für Nazim Aras (130 kg Greco). Er besiegte sowohl den Deutschen Juniorenmeister des vergangenen Jahres als auch den amtierenden Vize-Juniorenmeister vorzeitig mit 9:0. 🔥 Im Halbfinale traf er dann auf den Topfavoriten Franz Richter aus Sachsen. Es entspann sich ein offener Kampf, doch beim Stand von 2:3 für Richter verletzte Nazim sich schwer. Der Kampf endete 8:2 für Richter und im Nachgang wurde bei Nazim ein Bizepssehnenabriss festgestellt. Zum Kampf um Platz 3 konnte er so natürlich nicht antreten. Nazim muss sich nun einer OP unterziehen und lange pausieren. Auch ein Einsatz in der Saison ist in Gefahr. Wir drücken die Daumen für eine schnelle Heilung! 🙏
Auch für Purya Jamali (65 kg Freistil) verlief das Turnier nicht wie erhofft. Er wagte den notwendigen Sprung in die höhere Gewichtsklasse, schied aber mit einer knappen Niederlage gleich im ersten Kampf aus.
Es bleibt zu hoffen, dass Nazim schnell gesund wird. Außerdem freuen wir uns unheimlich Nina für die Saison in Walheim zu begrüßen und diesen und weitere Erfolge mit ihr zu feiern! 🎉💯
Es sind nur noch gut zwei Monate! 24. August 2024! Wir werden bereit sein! 🔥

Crowdfunding für neue Sportausrüstung

Crowdfunding für neue Sportausrüstung

Zur Anschaffung neuer Sportausrüstung für unsere Oberligamannschaft haben wir ein Crowd-Funding-Projekt mit der Aachener Bank gestartet. 🤼😊🤼‍♀️💪
Das tolle daran: Für jeden von euch verdoppelt die Aachener Bank eure erste Spende (bis maximal 250 €)! 👏

Ihr findet die Aktion unter folgendem Link:
https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/eintracht-walheim-sportanzug

Ein einheitlicher Sportanzug und zeitgemäße Wettkampfausrüstung sind identitätsstiftend für die Sportler der Mannschaft und fördern den Teamgeist. 🔥
Neben der richtigen Leistung auf der Matte ist auch ein rundum professioneller Auftritt wichtig um sich als Team zu behaupten. 💪
Wir brauchen Deine Hilfe und danken euch von Herzen! 🤝💙💛

Vorschau auf die deutschen Meisterschaften vom 14. – 16. Juni in Elsenfeld 🤼🏆

Vorschau auf die deutschen Meisterschaften vom 14. – 16. Juni in Elsenfeld 🤼🏆

Auch in diesem Jahr gehen wieder zwei unserer Top-Athleten bei den deutschen Meisterschaften an den Start.
Im Freistil startet Purya Jamali in der Gewichtsklasse bis 61 kg. Geht man nach den vorläufigen Meldelisten könnte die Klasse sogar noch härter umkämpft sein als in den vergangenen Jahren: Neben dem amtierenden Deutschen Meister Ramzan Awtaew vom TV Essen Dellwig, könnte wenn man den vorläufigen Meldelisten folgt mit Horst Lehr der 3. Weltmeister von 2021 und amtierender deutsche Meister aus der 57 kg Klasse hinzustoßen. 😲
Das verspricht einiges an Spannung und herausfordernde Duelle für Purya! 💪💯
Und auch im griechisch-römischen Stil ist die Eintracht erstmals seit Jahren wieder vertreten: Nazim Aras möchte sein erfolgreiches Comeback krönen und nach den Titeln beim Grenzlandturnier und den German Masters auch bei den Deutschen Meisterschaften punkten. 👏
Wenn das Los es so will könnte er in der 130 kg Klasse unter anderem auf den designierten Olympia-Starter Jello Krahmer treffen. 😁
Kurz gesagt: Wir können es kaum erwarten! 🔥
Die Kämpfe kann man auch wieder im Livestream verfolgen. Wir versorgen euch rechtzeitig mit den Links und allen weiteren Infos! 📺💙💛

Scheine für Vereine

Scheine für Vereine

Die Rewe-Aktion Scheine für Vereine geht wieder los! ❤️
Bei jedem Einkauf bei Rewe könnt ihr Scheine für die Eintracht sammeln.
Im Rewe in Walheim steht ab morgen eine Sammelbox von uns, 📦💙💛
oder ihr gebt die Scheine bei einem Eintracht Mitglied in eurem Bekanntenkreis ab. 🤝
Die ausgefuchsten unter euch können die Scheine auch gerne online einreichen: https://scheinefuervereine.rewe.de/verein/10000018070 🌐
Mit den Scheinen können wir Sachprämien erwerben, die uns in unserem Vereinsalltag helfen. 🙏
Letztes Jahr konnten wir so einen neuen Erste-Hilfe-Koffer für Training und Wettkämpfe erwerben. ❤️‍🩹🩹

Kreismeisterschaft in Walheim mit über 100 Teilnehmern 💯🤼

Kreismeisterschaft in Walheim mit über 100 Teilnehmern 💯🤼

Diesen Sonntag fand in der Grundschul-Turnhalle Walheim die Kreismeisterschaft statt. Während letztes Jahr 43 Teilnehmer an den Start gingen waren dieses Jahr ganze 101 junge Ringerinnen und Ringer dabei. 🤼💪
Neben den Kreis-Vereinen TuS Aldenhoven, RV Kelmis, Sparta Kelmis KSV Hückelhoven, Sparta Aachen, Simson Landgraaf und RC Merken war auch der KSV Euskirchen unserer Einladung gefolgt. 😃
Die bestbesetzte Gewichtsklasse 66 kg, U17 hatte sogar 10 Teilnehmer. 😲
So fanden viele spannende Kämpfe bei toller Stimmung statt. 🙌
Wir selbst waren mit 17 Teilnehmern am Start. Gleich 7 Walheimer wurden Kreismeister:
🥇Bohdan Tarasov (70 kg, U17)
🥇Jeremy Peters (79 kg, U17)
🥇Nazar Slabchenko (70 kg, U17)
🥇Aaron Schmidtke (50 kg, U12)
🥇Ruslan Roschkani (69 kg, U17)
🥇Gabriel Scharow (24 kg, U8)
🥇Antoan Georgiev (25 kg, U8)

Die weiteren Platzierungen:
🥈Valentin Schweizer (28 kg, U8)
🥈Magomed Zajpudinov (39 kg, U8)
🥈Richard Unger (45 kg, U12)
🥉Alexej Zeiser (28 kg, U8)
🥉Yehor Kasatkin (41 kg, U12)
🥉 Knyaz Roschkani (45 kg, U12)
🥉Fabian Hamacher (54 kg, U17)

  1. Amir Alimohammad-Kalhori (39 kg, U8)
  2. Ilyas Sinan Failon (66 kg, U17)
  3. Avraam Schmidtke (48 kg, U17)

Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, die das ermöglicht haben!

Angel Burlacu mit starkem 4. Platz bei der rumänischen U17-Meisterschaft 🇷🇴💪

Angel Burlacu mit starkem 4. Platz bei der rumänischen U17-Meisterschaft 🇷🇴💪

Unser Nachwuchsringer Angel Burlacu war dieses Wochenende bei den rumänischen U17-Meisterschaften im Freistil am Start. 🤼🔥
Nach zwei vorzeitigen Siegen in den ersten beiden Kämpfen musste er sich im Pool-Finale geschlagen geben und zog ins Finale um Platz 3 ein. 👏
Der Finalkampf entwickelte sich schnell zu einer harten Auseinandersetzung, in der Angels Gegner mehrere Kopfstöße austeilte. Die blieben ungeahndet und nach einer weiteren höchst zweifelhaften Entscheidung des Kampfgerichts siegte Angels Gegner mit 3:4.
Dennoch unterm Strich ein sehr starkes Ergebnis, das Angel obendrein für die nächsten nationalen Titelkämpfe im November qualifiziert, bei dem die Tickets für internationale Meisterschaften 2025 vergeben werden. 🇷🇴🙌

Niko Georgiev und Nazim Aras sind German Master! 🥇🥇💪🔥

Niko Georgiev und Nazim Aras sind German Master! 🥇🥇💪🔥

Am gestrigen Samstag fanden in Neuss die German Masters, die Deutschen Veteranenmeisterschaften, statt und Niko Nazim gingen im griechisch-römischen Stil für die Eintracht an den Start. 👏
Niko gewann seinen ersten Kampf schon Mitte der ersten Runde vorzeitig und sicherte sich mit einem 4:1 Punktsieg über den starken Sachsen Hossein Hosseini den Titel. 🏆🔥
Nazim musste sich nach einem vorzeitigen Auftaktsieg den Finaleinzug mit einem 3:0 über den Hannoveraner Rahman Farzizade hart erkämpfen. Im Finale siegte er dann aber umso souveräner vorzeitig mit 8:0. 🏆💪
Wir gratulieren beiden zu dieser starken Leistung und ihren Erfolgen! 👏
Nach diesem Erfolg unserer älteren Sportler sind als nächstes wieder die jüngsten gefordert: Am 26. Mai richten wir in Walheim eine Kreismeisterschaft aus. Und dann steht auch schon vom 14. – 16. Juni die Deutsche Meisterschaft der Männer und Frauen in Elsenfeld an. Wir freuen uns auf weitere Erfolge! 😁💙💛

Nazim Aras gewinnt das internationale Grenzlandturnier 🏆Vier Walheimer im Finale 💪🥇🥈🥈🥈

Nazim Aras gewinnt das internationale Grenzlandturnier 🏆Vier Walheimer im Finale 💪🥇🥈🥈🥈

Am gestrigen Samstag fand im niederländischen Landgraaf zum 36. Mal das internationale Grenzlandturnier statt.
Wir gingen mit acht Ringern an den Start und durften gleich fünf Medaillen mit nach Hause nehmen.
Die schönste Geschichte des Tages ist sicherlich das Comeback von Nazim Aras (130 kg Greco) nach acht Jahren: Seit Anfang des Jahres steht der ehemalige Deutsche Junioren Meister wieder auf der Matte, trainiert gemeinsam mit Martin Otto auf höchstem Niveau. Dennoch erwartete ihn mit Imam Bahramsari gleich im ersten Kampf eine gewaltige Herausforderung: Der ehemalige Iranische Nationalringer verlor vergangene Saison in der Oberliga keinen Kampf im griechisch-römischen Stil. Gegen Nazim konnte er im Standkampf allerdings nicht bestehen und musste sich mehrmals rausschieben lassen. In der zweiten Runde errang Nazim zudem eine Bodenlage und konnte den Landgraafer einmal drehen zum Endstand von 0:6. Bei Nazims zweitem Kampf war die körperliche Überlegenheit noch frapierender: Der Franzose David Regent konnte ihm kaum etwas entgegensetzen, verbrachte den gesamten Kampf im Rückwärtsgang und musste sich schon nach 1:45 vorzeitig geschlagen geben. Im Finale traf Nazim auf den Mainzer Bundesliga Ringer Abdallh Karem.
Dem war seine Klasse auch deutlich anzumerken, immer wieder wagte er selbst Vorstöße, die Nazim aber allesamt abwehren konnte. Als aktiverer Ringer über beide Runden bekam Nazim zwei Punkte zugesprochen, einen weiteren erkämpfte er sich am Mattenrand.
Nach 6 Minuten war es geschafft: 3:0 Punktsieg! Nazim Aras gewinnt das Grenzlandturnier 2024 und das ohne einen einzigen Punkt abgegeben zu haben. 🥇👏
Bis zum Finale zeigte Max Otto (86 kg Freistil) eine ebenso souveräne Leistung, gab keinen Punkt ab, gewann zwei seiner drei Kämpfe vorzeitig technisch überlegen und den dritten per Schultersieg. Im Finale traf er auf Lucas Kahnt. Der Sachse ist amtierender Deutscher Meister und das sah man auch. Er fand auf jede von Max Aktionen die passende Antwort und verwies ihn auch durch seine beachtliche Physis auf Platz 2. 🥈
Auf seinem Durchmarsch ins Finale hatte Kahnt auch Marcel Graf bezwungen. Marcel, der zuvor mit einem 10:0-Auftaktsieg gestartet war musste sich nun durch die Hoffnungsrunde ins Finale um Platz 3 vorkämpfen. Mit zwei weiteren vorzeitigen Siegen gelang ihm das auch und  in seinem Finalkampf verdient er sich mit einem Schultersieg in der ersten Runde die Bronzemedaille. 🥉
In der mit 21 Teilnehmern sehr stark besetzten Klasse bis 74 kg Freistil ging Saidazam Karimov an den Start.
Im ersten Kampf setzte er sich spektakulär mit 9:7 nach einem 0:4 Rückstand gegen den späteren Drittplatzierten Omid Ahmadi durch. Mit diesem Rückenwind errang Azam in der Folge drei vorzeitige Siege, einen davon per Schultersieg und Stand hochverdient im Finale. 💪 Dort erwartete ihn allerdings der Rekordsieger des Grenzlandturniers, der mehrfache französische Meister Abdulla Tomov. Auch wenn Tomov ihm im Finale klar sein Grenzen aufzeigte hat Azam gestern nicht nur den bisher größten Erfolg seiner Karriere errungen, 🥈 sondern auch eine ringerische Leistung gezeigt, die uns in Hinblick auf die kommende Saison viel Vorfreude bereitet. 👏😁
Der vierte im Bunde der Walheimer Finalisten war Purya Jamali (65 kg Freistil). Neben zwei vorzeitigen Siegen traf Purya auch auf den Belgier Chupalaev. Der konnte in der 1. Runde mitAsadulah Karimov einen unserer Ringer nach einer umkämpften ersten Runde in Runde zwei per Schultersieg bezwingen. Purya hingegen behielt den gesamten Kampf über die Kontrolle und setzte sich mit 6:14 souverän durch. Wie Azam traf auch er im Finale mit Ahmed Booscha auf einen französischen Spitzenringer. Anfangs  war Purya noch aktiver doch schlussendlich konnte der Franzose den Kampf an sich reißen und sich deutlich durchsetzen. 🥈
Mit Majid Ostadghaderi ging ein weiterer aussichtsreicher Ringer für uns an den Start: Mit einem 6:4 Auftaktsieg gegen den Briten Halvaizadeh startete er stark ins Turnier, verletzte sich aber in seinem zweiten Kampf und musste das Turnier vorzeitig beendet.
Ebenso erging es unserem Ebrahim Eshaghi (72 kg Greco) der sich nach zwei technisch-überlegenen Siegen in seinem dritten Kampf eine Rippenverletzung zuzog.
Wir wünschen beiden eine schnelle Genesung.🙏💙💛
Trotz dieses Wermuststropfens war es ein überaus erfolgreiches Turnier für unser Team. Übrigens dürfen wir nicht nur den Turniersieg von Nazim Aras feiern, somdern uns auch auf seine Rückkehr in die Mannschaft zur kommenden Saison freuen.  🎉 Wir können es kaum erwarten! 😁🔥

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner