Durchsuchen nach
Month: August 2022

Unsere 2. Mannschaft startet mit einem Derbysieg gegen Aldenhoven in die Saison

Unsere 2. Mannschaft startet mit einem Derbysieg gegen Aldenhoven in die Saison

Mit einem hauchdünnen 23:22 konnte sich unsere 2. Mannschaft gegen den früheren Bundesliga-Club durchsetzen.
Das schönste an diesem Sieg ist das mit Max Sailer (61 kg Greco), Philip Hild (66 kg Freistil) und Marcel Graf (80 kg Freistil) alle unsere Eigengewächse aus der Walheimer Nachwuchsabteilung ihre Kämpfe für sich entscheiden konnten.
Auch unser Fliegengewicht Atiquallah Goldad (57 kg Freistil) der in der vergangenen Oberliga-Saison einen sehr schweren Stand hatte, konnte mit seinem Schultersieg gleich zu Beginn der Begegnung 5 entscheidende Punkte beisteuern.
Unser Ex-Aldenhovener Jakob Kämper (86 kg Greco) erkämpfte gegen Vadim Dubowik einen ungefährdeten vorzeitigen Punktsieg. Jakob ist eigentlich Freistiler aber konnte seinen Gegner mit seiner starken Armklammer ein ums andere mal in die Bodenlage zwingen, bis der notwendige 15 Punkte Vorsprung erreicht war.
Auch Freistil-Spezialist Said Baseti Dehkhargian (97 kg) errang mit seinem Punktsieg zwei Punkte für die Eintracht.
Nachdem wir im letzten Jahr aufgrund der angespannten Lage durch Corona gar keine zweite Mannschaft stellen konnten, freuen wir uns, dass uns der Neustart auf Anhieb so gut gelungen ist.

Eintracht erkämpft sich beim Oberligaauftakt gegen Krefeld eine gute Ausgangslage.

Eintracht erkämpft sich beim Oberligaauftakt gegen Krefeld eine gute Ausgangslage.

19 zu 20 für die Gäste lautete der vorläufige Endstand am Samstagabend beim Kampf unserer 1. Mannschaft gegen Germania Krefeld. Allerdings ist der Drops damit noch nicht gelutscht, denn unsere Vize-Weltmeisterin Nina Hemmer fehlte aufgrund der WM-Vorbereitung und ist deshalb für einen Nachholkampf berechtigt. In diesen Kampf geht Nina als klare Favoritin und wird so hoffentlich die entscheidenden Punkte für einen knappen aber doch verdienten Walheimer Sieg einheimsen.

Die Begegnung war erneut so hitzig, wie wir es gegen Krefeld schon gewohnt sind, die Atmosphäre in der Inda Halle aber auch ebenso mit Spannung aufgeladen.

Für einen Großteil der Walheimer Punkte sorgten die üblichen Verdächtigen.

Martin Otto (130 kg Greco) konnte gegen den deutlich schwereren Nigel Weber einen ebenso ungefährdeten wie unspektakulären vorzeitigen Sieg erringen.

Obwohl Marco Kreutz (86 kg Greco) nicht wie gewohnt im Freistil antreten konnte, hielt er seinen Gegner derart konsequent in Bewegung, dass dieser schlussendlich völlig ausgelaugt aufgrund mehrerer Verwarnungen wegen Passivität disqualifiziert wurde. 5 wichtige Punkte für Walheim.

Max Otto (80 kg Freistil) hatte sich für den Kampf gegen Ben Häffner viel vorgenommen und blieb keineswegs hinter seinen eigenen Erwartungen zurück. Er trieb seinen Gegner dessen Beinangriffe er allesamt auskontern konnte schnell an den Rande der Verzweiflung. Teilweise schien Häffner gar nicht zu wissen wie ihm geschah, wenn er nach seinen eigenen Angriffen von Max aufgekippt wurde und nur mit Mühe und Not eine Schulterniederlage verhindern konnte. Max vorzeitiger Sieg war die logische Konsequenz.

Michael Otto (75 kg Freistil) meldete sich nach überstandener Corona Infektion mit einem Ausrufezeichen zurück und stand seinem Bruder Max im Kampf gegen Vitali Jeschke in nichts nach. Auch Michi verließ sich weitestgehend auf seine starken Konter bei gegnerischen Beinangriffen, konnte seinen Gegner aber auch mehrfach am Nacken runterreißen und anschließend Punkten und 3 Punkte für Walheim sichern.

Unser Neuzugang Amin Haji Babaie (57 kg Freistil) traf mit Leyan Can Colak auf einen der stärksten Nachwuchsringer Deutschlands (amtierender deutscher A-Jugend Vizemeister). Amin war dennoch insbesondere in der Bodenlage überlegen und siegte mit 7:5 nach Punkten.

Im zweiten Frauenkampf konnte Jasmina Liolios, die genau wie Nina Hemmer in Einzelwettkämpfen für den AC Ückerath antritt, ihre Gegenerin schultern. Allerdings wird im Rahmen des Pilotprojekts nur der erste der beiden Frauenkämpfe gewertet.

Auch die Leistung von Sasan Bavandpor war für die Eintracht kampfentscheidend. Gegen Nicolai van Berkum, der in der vergangenen Saison zweimal mit hohen Siegen zum Matchwinner für die Krefelder avancierte, behielt Sasan mit einer sehr mannschaftsdienlichen 0:1 Punktniederlage im letzten Kampf des abends durchweg alles im Griff.

Tatsächlich wäre für die Eintracht noch mehr drin gewesen. Asadula Karimov (66 kg Freistil) startete stark in den Kampf gegen Mert-Fatih Simsek. Nachdem er im Bodenkampf allerdings heftig von seinem Gegner am Kopf getroffen wurde, konnte Asadula sichtlich benommen einen Schultersieg nicht mehr verhindern.

Im Anschluss an die Kämpfe wurde der erhoffte Sieg noch beim gemeinsamen Grillen gefeiert.

Spendenkampagne Mannschaftsanzüge und Wettkampftrikots

Spendenkampagne Mannschaftsanzüge und Wettkampftrikots

Liebe Eintracht Mitglieder, Förderer, Freunde und Fans,

Wie wir bereits berichteten, haben wir zusammen mit der Aachener Bank eG eine gemeinsame Aktion ins Leben gerufen, um unsere Ringer-Mannschaft in der Oberliga für die anstehende Saison mit einer neuen Sportausrüstung auszustatten.
Dank eurer Unterstützung haben wir die Fan-Phase schnell geschafft und konnten auch schon einige Spender finden.
Auf der Internetseite „Viele schaffen mehr“ könnt Ihr euch den aktuellen Stand der Dinge beim Projekt „Eintracht Walheim Ringen – Sportausrüstung für Oberliga Mannschaft“ ansehen und weitere Informationen rund ums Projekt aufrufen. Hier der Link dazu:
https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/eintracht-walheim-ringen-sport?newPhase=started.
Bis zum 15. Oktober 2022 müssen wir die Summe zusammen bekommen, sonst wird alles wieder zurück abgewickelt.
Wenn Ihr uns auch bei diesem Projekt unterstützen möchtet, einfach eine Summe eintragen, auf „Weiter“ klicken und dann schrittweise mit einer Email-Adresse registrieren und spenden. Sollten Fragen sein, einfach uns ansprechen.
Dann können wir hoffentlich im Laufe der Saison die Sportbekleidung an den Mädels und Jungs bewundern.
Wir freuen uns mit Euch auf eine schöne Ringer-Saison!
Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung und noch schöne weitere Sommertag

Eure Eintracht Walheim e.V.

https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/eintracht-walheim-ringen-sport?newPhase=started.
Saisonvorschau 2022

Saisonvorschau 2022

In der kommenden Wettkampf-Saison 2022, beginnend am 20.08.2022, werden wieder zwei Walheimer Ringer-Mannschaften an den Start gehen
Die 1. Mannschaft startete wieder in der Oberliga Rheinland, die 2. Mannschaft in der Landesliga Rheinland. In der Saison 2021 wurde keine 2.
Mannschaft aufgestellt.
In der letzten Saison konnten in der Oberliga unter den Corona Auflagen 10 Kämpfe (6 Mannschaften) durchgeführt werden. Die Zuschauer sahen viele tolle Kämpfe, Platz 4 war ein achtbares Ergebnis.

Erstmals wurde auch eine Frauenklasse eingeführt. Für Walheim ging die Vizeweltmeisterin und neue Weltranglistenerste Nina Hemmer auf die Matte, die alle ihre Kämpfe klar gewann. In diesem Jahr kommt noch eine weitere Frauenklasse hinzu (59, 65 kg). In der Hinrunde wird die 59 kg Frauenklasse voll gewertet, in der Rückrunde die 65 kg Fauenklasse.

Verantwortlicher Trainer ist Yaschar Jamali.
Für die Oberliga-Mannschaft sind die Ziele in diesem Jahr etwas höher gesteckt, wir wollen auf jeden Fall an der Tabellenspitze mitringen. Der Kern der Mannschaft bleibt erhalten; zusätzlich gibt es aber noch einige Verstärkungen.
Die Kernmannschaft besteht aus den Walheimer Eigengewächsen, die auch schon in der 1. Bundesliga ihren Mann gestanden haben.
Yaschar Jamali, Martin Otto, Maximilian Otto und Marco Kreutz gehörten zur Kernmannschaft der 1. Bundesligamannschaft.
Vitali Stotski, Michael Otto, Marcel Graf, Ibragim und Umar Veliev haben in der letzen Oberliga-Saison auch schon ihre Klasse bewiesen.
Die noch jugendlichen Nachwuchsringer Philip Hild und Sean Ullrich werden auch ihre Einsätze bekommen.
In den unteren Gewichtsklassen, wo in der letzten Saison die Schwächen der Walheimer Mannschaft lagen, hat man sich gezielt verstärkt.
Amin Hajbabay 57kg GR/FR (Neu Wechsel von Bonn-Duisdorf)
Said Mehdi Asadi 61kg GR/FR (Vom TUS Gerresheim)

Asadullah Karimov 66kg GR/FR (Neu Wechsel von Rheinbach)
Jean-Michel Hamian 66kg GR/FR (Gastringer vom RC Ehrenfeld)
Zusätzlich kommen noch Amy Tamira Allgaier 59/65kg Frauen (AC Ückerath), Said Azam Karimov 71kg GR/FR (Neu Wechsel von Rheinbach) und Sasan Bavanpor 80/86 GR (Neu Wechsel TUS Gerresheim)
Mit dieser Mischung sieht man sich auf Walheimer Seite gut aufgestellt, trotzdem wird es eine schwere Saison.
Die Oberliga Rheinland ist nach Ansicht aller Fachleute wohl wesentlich stärker als die Westfalenliga, da wird es sicherlich hart zur Sache gehen.
Den undankbaren letzten Platz will hier niemand belegen, denn dann wäre nach 8 Kämpfen schon Schluss.
Auf jeden Fall soll die KO-Runde erreicht werden, das wird aber kein Sebstläufer.
Insgeheim liebäugelt man mit dem Erreichen des Final 6 Turniers, ein Sieg hier würde zu den Aufstiegskämpfen in die neu gegründete 2. Ringer-
Bundesliga berechtigen.
In der Landesliga sind die Ziele nicht so hoch gesteckt, hier sollen möglichst viele Nachwuchsringer ihre Erfahrungen sammeln können.
Um die Kerntruppe, bestehend aus Wolfgang Hellebrandt, Jakob Kämper, Mustafa Haidari und dem neu hinzugekommenen Schwergewichtler Jacob Lifese Tumba kommen hier die jungen Nachwuchsringer zum Einsatz.

Für die Walheimer Mannschaften geht es am Sammstag, den 20.08.2022 mit zwei Heimkämpfen los.
Die 2. empfängt die Mannschaft vom TUS Aldenhoven in der Landesliga , Kampfbeginn ist 18 Uhr in der Inda Sporthalle.
Die 1. Mannschaft empfängt in der Oberliga Germania Krefeld, Kampfbeginn ist 19.30 Uhr.
Oberliga Kader TV Eintracht Aachen Walheim Saison 2022


Die nachfolgenden Mannschaften haben für die Oberliga Rheinland gemeldet:
TV Aachen Walheim
KSV Simson Landgraaf
KSV Germania Krefeld
AC Köln Mülheim
KSK Conkordia Neuss II


Die nachfolgenden Mannschaften haben für die Landesliga Rheinland gemeldet:
TV Aachen Walheim II
TKSV 1906 Bonn Duisdorf
TUS Aldenhoven
AC Köln Mülheim II
RG Oberforstbach/Sparta Kelmis

Zum Austragungsmodus:
Die Mannschaftssaison 2022 besteht aus:
a) Hauptrunde
b) KO-Runde
c) Final-Six
a) Hauptrunde:
Die Hauptrunde (1.-10. Kampftag) wird als Vorrunde und
Rückrunde im System des nordischen Turniers ausgetragen.
In der Ober- und Landesliga qualifizieren sich die ersten vier Mannschaften jeder Gruppe nach Abschluss der
Hauptrunde für die KO-Runde.
b) KO-Runde:
Die KO-Runde wird jeweils als Vorrunde und Rückkampf ausgetragen.

Viertelfinale
A 12.11.2022 4. Rheinland 1. Westfalen 19.11.2022
B 12.11.2022 3. Westfalen 2. Rheinland 19.11.2022
C 12.11.2022 3. Rheinland 2. Westfalen 19.11.2022
D 12.11.2022 4. Westfalen 1. Rheinland 19.11.2022
Halbfinale
E 26.11.2022 Sieger A Sieger B 03.12.2022
F 26.11.2022 Sieger C Sieger D 03.12.2022
 c) Final-Six
Für das Final-Six qualifizieren sich folgende Mannschaften:
Oberliga: Sieger der Halbfinalkämpfe der KO-Runde
Landesliga: Sieger der Halbfinalkämpfe der KO-Runde
Bezirksliga: Tabellenerste der Hauptrunde
Die Sieger aus den Kämpfen des Final-Six sind Meister ihrer Ligen
Der Meister der Oberliga kann – sofern er aufstiegsberechtigt ist – an den Aufstiegskämpfen zur 2. Bundesliga teilnehmen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner