23:14 Auswärtsniederlage beim KSV Simson Landgraaf

23:14 Auswärtsniederlage beim KSV Simson Landgraaf

Auch beim KSV Simson Landgraaf konnten die Schützlinge von Yaschar Jamali nicht mit einem Sieg aufwarten. Wieder wurden die 4 unteren Gewichtsklassen abgegeben, da war gegen die sehr starke Mannschaft unseres Niederländischen Nachbarn nichts mehr zu holen.

Auch konnte Nina Hemmer an diesem Wochenende nicht dabei sein, diese Punkte fehlten noch zusätzlich.
Trotz dieser Niederlage gab es einige hochkarätige Kämpfe auf internationalem Niveau.

In der Klasse bis 57kg Freistil unterlag Atiquallah Goldad durch TÜ gegen Milad Khazayi. Jean Michel Hamian wechselte in die 61kg Gr. Röm. Klasse und unterlag gegen Mohamed Ben Ali nach Punkten.
Said Mehdi Asadi rückte hoch in die 66 kg Klasse Freistil. Gegen den körperlich haushoch überlegenen Alex Paulanyi war aber nichts zu machen. Der 16 jährige Fabian Schnell Fabian Schnell (71kg Gr.) kämpft vorbildlich und ist ein großes Talent. Gegen den starken Wesley Mulder konnte er körperlich aber noch nicht mithalten und unterlag nach großem Kampf trotzdem noch durch TÜ. Ibragim Veliev wechselte wieder in die 75 Kg Fr. Klasse. Er ist hier der stärkste Ringer der Liga, das musste auch sein Gegner Georgi Antoanov Zhizgov anerkennen. Der TÜ Sieg eine klare Sache. Michael Otto kochte einige Kilos ab und ging in der 75 kg Gr. Klasse auf die Matte. Hier besiegte er Scott Geelen klar nach Punkten.
Max Otto konnte in seiner bevorzugten Stilart (80 kg Freistil) seine Klasse unter Beweis stellen.
Er ließ seinem Gegner Jeffrey Hanssen nichtg den Hauch einer Chance und gewann durch TÜ.
Erstmalig stand auch der jüngere der Veliev Brüder auf der Matte. Umar ist ein riesiges Talent und lieferte sich mit dem superstarken Moein Mohseni einen tollen Kampf in der 86 kg Gr. Röm. Klasse. Das ist auch nicht die bevorzugte Stilart von Umar, aber er hinterließ bei seiner Punktniederlage einen sehr guten Eindruck.
Auf Marco Kreutz (98 kg Freistil) ist wie immer Verlass. Mit seiner bekannten Kampfstärke rang er auch seinen starken Gegner Jelmer Breemer nieder.
Der Top Kampf dieses Abends war die Begegnung der beiden mit Abstand stärksten Schwergewichtler der Liga. Martin Otto gegen Iman Bahramsari. Bahramsari ,ein absoluter Top Schwergewichtler, brachte 116 kg geballte Kampfkraft auf die Matte. Dagegen wirkte Martin mit seinen knapp 100 kg Lebendgewicht nahezu schmächtig. Trotzdem war es ein Duell auf Augenhöhe, für Martin hätte der kampf ruhig noch länger dauern können, denn sein Gegner war zum Schluss völlig fertig. So wurde es eine knappe Punktniederlage.

Am kommenden Freitag geht es zu einem weiteren Auswärtskampf nach Köln Mülheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner