Souveräner 24:18 Oberliga-Heimsieg gegen Köln-Mülheim I

Souveräner 24:18 Oberliga-Heimsieg gegen Köln-Mülheim I

Nach dem 21:23 Auswärtssieg im Hinkampf konnte sich die Eintracht dieses Wochenende ein wenig klarer gegen die Kölner durchsetzen.
In folgenden Kämpfen konnten wir die Punkte nach Walheim holen:
61 kg Freistil: Asadula Karimov ist insbesondere körperlich klar überlegen und schultert seinen Gegner im zweiten Anlauf mit einer schönen Brustquetsche.
59 kg Frauen: Amy Tamira Allgauer ist drückend überlegen. Dreimal kann sie innerhalb kurzer Zeit durch einen Außenbeinangriff Punkten und ihre Gegnerin dann auch schon nach anderthalb Minuten schultern.
98 kg Greco: Vitali Stotskii lässt es heute beinahe nach einem Trainingskampf aussehen. Nach mehreren schönen Würfen am Mattenrand und reichlich Punkten durch ankippen in der Bodenlage schultert er seinen Gegner obendrein kurz vor der Pause.
86 kg Freistil: Innerhalb von 51 äußerst wilden Sekunden kann Marco Kreutz alle Angriffe seines Gegners mustergültig kontern und ihn nach einem groben Schnitzer auch schon schultern.
65 kg Frauen: Jasmina Liolios ist die durchweg aktivere Ringerin und siegt verdient mit 7:2.
75 kg Greco: Ibragim Veliyev muss griechisch-römisch Ringen und trifft auf Radu Placinta. Der drahtige Ex-Hückelhovener ist in dieser Saison der bisher stärkste Ringer dieser Klasse. Ibragim hat zu Beginn Schwierigkeiten. Der Greco Mann sucht den engen Kontakt, marschiert voran und geht mit 3:0 in Führung. Im Anschluss findet Ibragim ein Mittel, bewegt seinen Gegner aber hält ihn auf Abstand, um immer wieder Nadelstiche zu setzen und mit Tempo zur Hüfte anzugreifen. Das klappt vortrefflich und weil Ibragim den Kölner zudem noch mehrfach in der Bodenlage drehen kann, siegt er deutlich mit 16:6.
75 kg Freistil: Michael Otto ist die Zuverlässigkeit in Person. Der ungeschlagene Wahlheimer erringt konzentriert einen 5:0 Punktsieg.
Trotz der Niederlage soll einer der besten Kämpfe des Abends nicht unerwähnt bleiben: Bis 130 kg Freistil rang unser Umar Veliyev um die Revanche für die 7:4 Niederlage im Hinkampf gegen Kölns bundesliga-erfahrenen Shaman Kasumov. Der Kölner hatte im Vergleich zum Hinkampf bis 98 kg Freistil nochmal 6 kg draufgepackt. Der nun 20 kg leichtere Umar beackerte den Kölner Koloss unermüdlich, kam aber nicht über eine 3:5 Niederlage hinaus. Dennoch alle Achtung dafür was der Junge mit seinen gerade mal 18 Jahren leistet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner