Philipp Hild holt die Bronzemedaille bei den deutschen B- Jugendmeisterschaften

Philipp Hild holt die Bronzemedaille bei den deutschen B- Jugendmeisterschaften

Die deutschen B- Jugendmeisterschaften im Freistilringen wurden am vergangenen Wochenende an 3 Tagen in Ladenburg ausgetragen.

Philipp Hild war als einziger Walheimer Ringer dabei und startete in der Gewichtsklasse bis 62 kg. 

Nach seinem souveränen Landestitel war man in Walheim sehr gespannt auf das Abschneiden des großen Nachwuchstalentes.
Philipps Vetter Martin Otto hatte ja schon einmal des Titel eines deutschen B- Jugendmeisters nach Walheim geholt, Philipp schaffte das nicht ganz, war aber ganz knapp dran. 

Die 62 kg Klasse war mit 15 Teilnehmern sehr stark besetzt.
Philipp bestritt 5 Kämpe, davon 4 Siege und eine hauchdünne Niederlage.

Im ersten Kampf traf Philipp auf Louis Mutz vom RV Lübtheen.
Das war eine klare Sache, TÜ Sieg mit 16 : 0 nach Punkten.

Im zweiten Kampf gegen Paul Müller vom RSV Greiz bewies der junge Walheimer sein großes Kämferherz. Gleich zwei mal musste er sich aus einer brandgefährlichen Lage befreien und schaffte es mit einer enormen Energieleistung noch den Kampf zu drehen. Der 14 : 10 Punktsieg war mehr als hart erkämpft.

Den dritten Kampf bestritt Philipp gegen Mads Hagedorn vom KSV Rimbach.
Diesen Gegner hatte Philipp gut im Griff, der 12 : 2 Punktsieg eine klare Sache.

Im Halbfinale hatte Philipp es dann mit dem bisher sehr souverän auftretenden Denis Budanov vom KSV Köllerbach zu tun.
Hier ging es um den Finaleinzug und der Kampf war nichts für schwache Nerven.
Erst ging Budanov in Führung, dann lag der junge Walheimer in Front.
Sehr unglücklich die letzte Wertung in der allerletzten Sekunde für den Köllerbacher zum 7 : 6 Sieg.
Das war sehr bitte für Philipp, den Finaleinzug hauchdünn und sehr unglücklich verpasst. 

Im Kampf um Bronze ließ Philipp dann nichts mehr anbrennen und besiegte Kristian Pipper vom ASV Bruchsal souverän mit 7 : 2 nach Punkten.

Starke Leistungen und eine sehr verdient gewonnene Bronzemedaille für den Walheimer Ringer.


Das ist auch ein schöner Erfolg für den neu gebildeten Walheimer Nachwuchs- Landesstützpunkt, der von Landestrainer Karl Heinz Ruch geleitet wird.
Er hat einen wesentlichen Anteil am guten Abschneiden seines jungen Athleten. 

 

Philipp Hild mit Medaille und Pokal

 
Philipp Hild mit den Trainern:   Karl Heiz Ruch (Rechts), Jaschar Jamali (rechts außen), Klaus Sailer (links)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner